Alternative zum Tauchen im Bergwerk Kleinenbremen

Vor ein paar Wochen habe ich über die neuen Tauchtermine im Bergwerk Kleinenbremen für 2016 berichtet. Die Termine für 2016 waren allerdings schon nach weniger als einem Tag ausgebucht, da dort nur einmal im Monat getaucht werden kann. Jetzt habe ich zufällig eine Alternative im Sauerland gefunden, wo Tauchen im Bergwerk ohne Cave Brevet, also ohne spezielle Höhlentauchausbildung, möglich ist.

Diejenigen, die für 2016 keinen Termin mehr im Bergwerk Kleinenbremen bekommen haben, können ja mal beim Bergwerk Bestwig schauen, ob sie dort einen Platz bekommen. Über Erfahrungsberichte würde ich mich hier sehr freuen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gewässer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Alternative zum Tauchen im Bergwerk Kleinenbremen

  1. Sonja sagt:

    Hallo Andre!

    Ich war im September letzten Jahres dort und habe darüber geschrieben: http://dekopause.ew80.de/2014/tauchen-bergwerk-nuttlar-sauerland

    Viele Grüße!
    Sonja

  2. Miki sagt:

    Ich war dieses Jahr dort, macht echt Spaß.
    Hier ein Videos von dem TG:

    http://youtu.be/kIBit-WLOTw

    Allerdings is meines Wissens nach das Tauchen ohne Cave Ausbildung nur im Auf- bzw Abtauchsee möglich (siehe Video). Wer in die Stollen will braucht ein entsprechendes Brevet. Dieses muß zusammen mit TTU und Tauchversicherungsnachweis bei der Terminreservierung vorgelegt werden.

  3. Thomas sagt:

    Guckt doch mal auf der Seite http://freshwater-team.de
    Die Jungs bzw. das Mädel und der Jung haben zwar eine Caveausbildung aber ich finde es trotzdem ganz interessant.
    Dort sind noch viel mehr Höhlen in der Umgebung zu finden.

  4. Frank sagt:

    Man kann in Nuttlar auch ohne Cave-Brevet mit Cave-Instruktoren in den Overhead-Bereich (nennt sich dann Guiding), aber
    – man braucht ein Tech-Brevet o. ä. (also z.B. GUE Fundi, Adv. Nitrox/Deco Pro, Trimix etc.)
    – perfekte Tarierung wird vorausgesetzt (versteht sich eigentlich sowieso von selbst)
    – Beherrschung der gängigen Flossentechniken (Frog, modified Frog, mod. Flutter, Heli, Backkick) erforderlich
    – Equipment muß Cave-Standard entsprechen (Tanklampe, 2 x Backup, Doppelgerät etc.)
    – Beherrschung der üblichen Notverfahren (V-Drill, S-Drill etc.)

    Der Guide nimmt max. 2 Taucher mit.

    Der Guide kann den TG jederzeit abbrechen wenn die Taucher den Ansprüchen nicht genügen oder die Sicherheit dies erforderlich macht. Kohle gibt’s natürlich nicht zurück.

    Guiding kostet pro Nase pro TG 50 €. Dazu kommt dann der Eintritt (59€).

    Ich kann es aus eigener Erfahrung absolut empfehlen. Das Bergwerk bietet jede Menge an Artefakten. Man kann sich garnicht sattsehen. Vorsicht: Suchtgefahr!!

  5. Pingback: Tauchen im Bergwerk Kleinenbremen | logbuch.guru

  6. Auch ohne Cave Brevet möglich mit Guiding (allerdings sollte man auch hier mit Overhead Environment vertraut sein): http://www.coldwater-films.de/index.php/de/reisen-tauchen/ungarn/koebanya-mine-in-budapest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>